Food Blog Award 2016

FOOD BLOG AWARD 2016

Als ich vor knapp 3 Wochen eine E-Mail bekommen habe, in der stand, dass ich unter den Finalisten des Food Blog Awars bin, war ich absolut überrascht und unheimlich glücklich! Der Food Blog Award ist ist eine Auszeichnung für die besten Food Blogger im deutschsprachigen Raum und findet einmal im Jahr statt. Ausgezeichnet werden 9 spannende Kategorien, die unterschiedlicher nicht sein können.

  • bester Koch Blog
  • bester Back Blog
  • bester Vegan/Vegetarischer Blog
  • bester internationale Blog
  • bester kulinarischer Travelblog
  • bester FoodTuber
  • bester Blog Nachhaltigkeit
  • bester Newcomer Blog
  • bestes Food Picture

Zu den Nominierten der jeweiligen Kategorie kommt ihr hier.  Schaut unbedingt mal auf den Blogs der anderen Finalisten vorbei ❤ Es sind so wunderbare Blog und Menschen dabei!

Beworben habe ich mich in der Kategorie „Bester FoodTuber“ -und  bin tatsächlich auf Anhieb unter den 3 Finalisten gelandet. Ich durfte 4 wundervolle Tage mit grandiosem Programm in Berlin verbringen und möchte im folgenden Bericht meine Eindrücke und Erlebnisse mit euch teilen. Wie es sich für einen YouTuber gehört, habe ich die gesamten Tage mit der Kamera begleitet und alle Impressionen und Bilder zu einem kurzen Video zusammen geschnitten. Wer mag, schaut also gerne mal beim Video vorbei 😉

 


Das Programm – der Ablauf

Tag 1 – Donnerstag, der 06.10.2016

Am ersten Tag stand die Anreise auf dem Programm. Ich bin mit dem Auto und gefühlten 100 Baustellen nach Berlin gefahren, habe dank meiner Navi das Hotel auf Anhieb gefunden und im 5 Sterne Hotel „Grand Hyatt Berlin“ eingecheckt. Was für ein tolles Zimmer! Was für ein tolles Hotel! Unglaublich, dass wir hier übernachten durften!

img_7805

img_2094

Im Zimmer angekommen, ruhte ich mich kurz aus und öffnete insgesamt 3 mal die Tür. Jedesmal erwarteten mich Goodie Bags, Geschenke und Aufmerksamkeiten der verschiedenen Partner und Sponsoren, sowie vom Hotel selbst. Ich war überwältigt und die Aufregung stieg minütlich an, denn ab 19 Uhr traf ich zum ersten Mal auf die anderen Finalisten der verschiedenen Kategorien in der Hotel Bar. Wir lernten uns kennen, tranken das ein oder andere Glas Sekt, aßen leckere Snacks und quatschten eine ganze Weile. Nach dem ersten Kennenlernen verabschiedeten wir uns und verabredeten uns zum Frühstück am nächsten Tag.

..geschlafen habe ich übrigens göttlich!

Tag 2 – Freitag, der 07.10.2016

Mit einem besseren Frühstück im Grand Hyatt Hotel konnte der Tag nicht starten! Es fehlte an Nichts, Alles war vorhanden und es schmeckte fantastisch!

Anschließend ging es mit dem „Club Liner“ zum ersten Veranstaltungspunkt im KaDeWe. Wir hatten extrem viel Spaß während der Busfahrt, machten eine kleine aber feine Vorstellungsrunde und der Sekt drufte natürlich auch nicht fehlen.

Fotocredits: Food Blog Award
Fotocredits: Food Blog Award

Angekommen im KaDeWe teilten wir uns in zwei Gruppen auf und für mich und meine Gruppe ging es zu erst zum Stand der Confiserie Lauenstein – Schokolade, Pralinene und Leckereien soweit das Auge reichen konnte! Im Workshop lernten wir  viele interessante Dinge, stellten unsere eigenen Pralinen her und durften so viel wir wollten probieren. Einfach nur  LECKER! Mehr gibt es dazu gar nicht zu sagen 😉

img_2109

Im Anschluss hatten wir eine kurze Verschnaufpause, bekamen kleine, leckere Teilchen serviert und danach ging es für uns in die unglaublich große Feinschmecker Abteilung im KaDeWe. Wir erhielten eine einstündige Führung  mit so vielen interessanten Informationen über die Lebensmittel, Stände und Restaurants der Feinschmecker Abteilung.

Gegen 14:30 Uhr fuhren wir weiter zum Shop von Kahla Porzellan. Dort angekommen gab es Kaffee, kleine Snacks und spannende Vorträge zur Entstehungsphase einer neuen Porzellan-Serie, zum neuen To Go Becher aus Porzellan und viele weitere interessante Gespräche rund um das Thema Nachhaltigkeit und  Porzellan.

img_2136

img_7863

Zurück im Hotel konnten wir für etwa 1,5 Stunden entspannen und ausruhen bevor es weiter zu meinem persönlichen Highlight diesen Tages ging. Die Fahrt im Gourmet Liner mit kulinarischer Stadtrundfahrt quer durch Berlin. Was für ein Erlebnis! Wir hatten eine so gut Zeit, unglaublich viel Spaß und oben drein noch ein richtig leckeres Menü! Gekocht wurde während der Fahrt im Bus, serviert und gespeist an drei Haltepunkten wie das Chalottenburger Schloss und der Gendarmenmarkt mitten in Berlin. Zu Essen gab es für mich eine Salatkreation mit Avocado Türmchen, Rote Beete Maultaschen mit Ratatouille Gemüse und Kartoffelpüree und zum Abschluss Crème Brúlée. Absolut grandios! Der Gourmet Liner setzte uns dann gegen 23:30 Uhr am Hotel ab und für mich ging es direkt ins Bett – der Tag hat geschlaucht und nach dem vielen Essen war ich ziemlich müde.

Tag 3 – Samstag, der 09.10.2016 – FINALE

Unser Finaltag startete zunächst mit einem leckeren Frühstück beim Partner „Dole“. Viele frische Leckereien warteten auf uns und gegen 11 Uhr ging es weiter zu unserem heutigen Veranstaltungsort – Warendorf Küchen auf dem Ku´damm in Berlin .

img_7909

img_7911

Dort angekommen begrüßten uns die Markenpartner, die Presse und viele weitere Menschen, die am Food Blog Award beteiligt sind,  ohne die ein solch großer Award gar nicht stattfinden könnte.

Im Anschluss folgte eine Kochsession mit dem Koch Mark Allison von Dole. Er erzählte uns von seiner Ernährung, seiner Küche und seinen Gerichten. Parallel fanden weitere Workshops von anderen Markenpartnern statt und auch wir durften uns hinter den Herd schwingen. Eine Koch Challange stand auf dem Programm, bei der wir völlg frei ein Gericht kreiieren konnten. Bedingung und Kriterium war, dass  mindestens eine Obstsorte von Dole enthalten sein sollte. Zusammen mit Jasmin von Küchendeern zauberte ich einen mit Couscous gefüllten Kürbis aus dem Ofen, mit frischem Salat und einem Minz Dip – sehr lecker,  für den ersten Platz aber hat es nicht gereicht 😉

img_2153

img_7926

img_2205

Zurück im Hotel hatten wir ca. 1,5 Stunden Zeit uns auf die große Verleihung vorzubereiten. Die Aufregung wurde langsam größer, wir machten uns alle super schick und trafen uns 18:45 Uhr beim Stehempfang zum Sektchen und diversen anderen Getränken. Mit im Gepäck hatte ich meine Eltern, Freunde und meine Managerin, die extra für mich nach Berlin gereist sind! Vielen Dank, dass ihr mich dabei unterstützt habt, ich habe mich unheimlich gefreut!

img_2419

Die Verleihung ging los, ich war sehr aufgeregt und gespannt auf alle Gewinner der 9 Katagorien. Wir sind eine super Gruppe geworden, wir haben uns alle sehr gut verstanden und die Menschen hinter den Food Blogs kennengelernt, was spannend und interessant zu gleich ist.

Für Platz 1 in der Katagorie „Bester FoodTuber im deutschsprachigen Raum“ hat es dieses Jahr nicht gereicht, aber dafür kann ich mich über einen unglaublich tollen 2. Platz freuen!

2016_foodtuber2-1-kopie

Hinter meinen Videos steckt jede Menge Arbeit, die ich aber sehr sehr gerne mache. Am liebsten filme ich Food Diaries, also Essens-Tagebücher, für die ich 3-5 Tage mein Essen und meine Snacks, teilweise mit der gesamten Zubereitung, filme. Hierfür muss ich mir zunächst Gedanken machen, was ich kochen und essen möchte, erstelle also ein Konzept für die zu filmenden Tage. Dafür muss ich dann alle Lebensmittel in unterschiedlichen Läden besorgen, die Gerichte und das Essen zubereiten und/oder kochen, hübsch auf Tellern anrichten, aus verschiedenen Winkeln und Positionen filmen und meistens dann kalt essen. Natürlich muss ich nach den Tagen das gesamte Filmmaterial zunächst sichten, anschließend am Computer bearbeiten, mit Programmen zusammen schneiden, passende Musik auswählen und eine Tonspur fehlerfrei einsprehen. Üblicherweise erstelle ich dann auch noch von neuen Rezepten einen Beitrag für meinen Blog  und verlinke alle Rezepte meines Blogs mit den im Video vorkommenden Gerichten. Wie man sieht hängt an einem 5-10 Minütigem Video unglaublich viel Arbeit, Aufwand und vor allem Zeit. Umso mehr freut es mich, dass es diese Kategorie seit diesem Jahr beim Food Blog Award gibt und meine Arbeit und meine Videos mit dem 2. Platz ausgezeichent wurden – Vielen, vielen lieben Dank an die Fachjury!

Im Anschluss an die Verleihung gab es noch da große Menü-Essen mit unglaublich guten Leckereien ❤ Für jeden Geschmack war da das etwas Passendes dabei und es war ein grandioser Abschluss des gesamten Wochenendes! ❤

img_2418

Ich freue mich so sehr über die neuen Bekanntschaften und Freundschaften, die während der Tage in Berlin entstanden sind. Für die 2. und 3. platzierten Gewinner geht es dann nächstes Jahr zu einem tollen Ausflug mit wohl super organisierten Programm, gutem Wein und herrlichem Essen an die Mosel  ❤ Darauf freue ich mich jetzt schon wahnsinnig doll und kann jedem Food Blogger von Herzen empfehlen, sich für nächstes Jahr beim Food Blog Award zu bewerben!

Es war mir eine Ehre dabei sein zu dürfen!

 

 

Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. D.S.K sagt:

    Liebe Franzellii, das Video ist richtig cool geworden. Ich weiss, wie viel Arbeit das macht. Danke für die Erinnerung. Cornelia

    1. franzellii sagt:

      Danke Danke ❤️ wir sehen uns hoffentlich mal wieder 🙂

  2. Saskia sagt:

    Tolles Video – was für eine schöne Erinnerung! Danke liebe Franzelli,
    Saskia

    1. franzellii sagt:

      Danke liebe Saskia :* Sehr, sehr gerne!

  3. Herzlichsten Glückwunsch!
    Schau‘ doch auch mal bei mir vorbei! Ich freue mich auf deinen Besuch.
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

  4. Stefan sagt:

    Echt tolles Video, danke 🙂
    Bei dem ganzen leckeren Essen wird man sofort hungrig 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s