Pesto rosso e Pesto verde

Il Pesto (italienisch) = Eine kalte, würzige Soße bestehend aus Olivenöl und frischen Zutaten für Nudelgerichte, als „Gewürz“ für Soßen, zum ofenfrischem Brot, als Begleiter für Gemüse, für kalte Salate und um gekochtes oder gegrilltes Fleisch zu würzen.

Im folgenden Beitrag zeige ich Dir, wie ich meine beiden Lieblingspestos – verde und rosso – zubereite. Für die Zubereitung der Pestos verwende ich den Standmixer aus Glas* von Russell Hobbs, welcher mit zwei Geschwindigkeitsstufen und einer Ice-Crush-Funktion das Pesto sehr gut mixen kann. Durch die Anti-Rutsch-Füße steht der Mixer absolut fest auf der Arbeitsfläche und kann nicht verrutschen. Der Glasbehälter ist spülmaschinenfest und umfasst 1,5l Flüssigkeit. Neben der Zubereitung leckerer Pestos verwende ich den Mixer auch für frische Smoothies und gekühlte Milchshakes mit Crush-Ice. Mit dem Standmixer aus Glas*  bin ich absolut zufrieden und kann ihn daher auf jeden Fall weiterempfehlen.


 

Zutaten für das Pesto rosso (rot)2015-03-07 16.27.47

  • 130 g getrocknete Tomaten
  • 40 g Pinienkerne
  • 30 g Grana Padano gerieben
  • 2 frische Knoblauchzehen
  • 5 Basilikumblätter
  • frische Chilischoten nach Belieben
  • 7 EL Olivenöl extravergine

Zutaten für das Pesto verde (grün)

  • 1 Bund frischer Basilikum
  • 50 g Parmesankäse gerieben
  • 30 g Grana Padano gerieben
  • 20 g Pinienkerne
  • 10 g Walnusskerne
  • 1 frische Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Salz
  • 12 El Olivenöl extravergine

Zubereitung Pesto rosso:

2015-03-07 16.30.18

  1. die getrockneten Tomaten klein würfeln und die Knoblauchzehen schälen
  2. die Basilikumblätter von den Stielen zupfen, waschen und gut mit Küchenpapier abtrocknen
  3. den Grana Padano fein reiben, alle Zutaten in den Mixer geben und auf höchster Stufe zerkleinern
  4. nach Belieben frische Chilischoten hinzugeben – Achtung scharf!
  5. Langsam das Olivenöl hinzugeben und nochmals mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist

 

 

Zubereitung Pesto verde:

2015-03-07 16.29.37

  1. die Basilikumblätter von den Stielen zupfen, waschen und gut mit Küchenpapier abtrocknen
  2. die Knoblauchzehe schälen, den Parmesan und den Grand Pandano fein reiben
  3. alle Zutaten in den Mixer geben und auf höchster Stufe zerkleinern
  4. Langsam das Olivenöl hinzugeben und nochmals mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist

 

 


Tipp:

Falls sich die Pestos schwer mixen lassen, einfach etwas kaltes Wasser beim Mixen hinzugeben.

Die Pestos am besten in Gläsern aufbewahren und gut verschließen, so halten sie sich 2-3 Wochen gekühlt im Kühlschrank. Ideal auch als Geschenk oder kleine Aufmerksamkeit nett verpackt zusammen mit Nudeln oder frischem Brot.

1425800843562

 

Hast du das Rezept nachgekocht? Benutze den Hashtag #franzelliisrezept auf Instagram und lasse mich deine Pestos sehen! Danke :*

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. smilylight3 sagt:

    Oh wie cool 🙂
    Ich bin noch nie auf die Idee gekommen Pesto selbst zu machen. Wieso eigentlich? 😀
    Bin durch dein Youtube-Video hier gelandet – echt super. Das speichere ich mir gleich ab 🙂
    Vielen Dank dafür.
    Liebste Grüße & einen schönen Ostersonntag^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s