Size Zero Woche 1 26.06.-02.07.2014

Die erste Woche ist geschafft!

Voller Motivation habe ich am Donnerstag, den 26.06.2014 mit dem ganzheitlichen Programm von Julian Zietlow begonnen und zunächst die ganzen wichtigen Ernährungspläne, Trainingsfacts- und Videos, welche man an seinem Starttag über den Login Bereich der Size Zero Homepage bekommt, studiert und versucht, so viele Informationen wie möglich aufzunehmen, um sie später bestmöglich umzusetzen.

Der Ernährungsplan ist sehr gut erkärt, man bekommt wichtige Hinweise und merkt hier schon, dass man die nächsten 10 Wochen vieles verändern muss. Ich ernähre mich schon seit 10 Monaten lowcarb, aber trotzdem sind auch diese 10 Wochen für mich eine Umstellung und nicht ganz so einfach wie gedacht. Das Ernährungskonzept basiert auf lowcarb mit sehr eiweißreicher Nahrung, also highprotein. Für mich als highfat-fan natürlich ganz neu und eine Herausforderung! Dennoch bin ich ganz gut in den Plan reingekommen und war  bisher nicht einen Tag hungrig. Es bedarf natürlich viel Zeit, vorallem in der Küche. Man muss viel vorbereiten, vorkochen und genau planen, wann man welche Mahlzeit zu sich nimmt. Das ist erstmal nicht einfach, aber machbar! Auf jeden Fall bekommt man eine neue Sichtweise für Lebensmittel, lernt viel dazu und beschäftigt sich wieder effektiv mit der Ernährung. In der ersten Woche war ich schon relativ kreativ, weil ich es nicht mag jeden Tag das gleiche zu essen. Der Plan sieht zunächst sehr langweilig und eintönig aus, ist aber abwechslungsreich und man kann die Lebensmittel gut austauschen oder durch andere Lebensmittel ersetzen.

Hier einige Essensbilder =)

IMG_20140701_080607 IMG_20140629_132050 IMG_20140629_181246 IMG_20140629_180425

Eine ganz große Hilfe dabei war mir die Facebook Army, eine Gruppe mit SizeZero Mitgliedern und auch Absolventinnen, die das Programm schon beendet haben. Hier kommt man nur mit einer bezahlten Mitgleidschaft rein, denn man bekommt sehr gute hilfreiche Tipps, Rezepte, Motivation und Ansporn. Ich habe schon viele liebe Mädels kennengelernt und finde die Unterstützung der Army wirklich super!

szzz

Neben dem Ernährungsplan, an den man sich 1:1 halten sollte, gibt es auch einen genauen Trainingsplan mit konkreten Übungen und Wiederholungssätzen. In den Trainingsvideos werden diese Übungen sehr gut erklärt und bereits an meinem ersten Tag stand das Push Workout auf dem Plan. Ich fand es sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll. Die Übungen sprechen Muskelgruppen an, welche normalerweise nicht unbedingt beansprucht werden und so hatte ich schon kurz nach dem Workout Muskelkater. Ich hab mich auch noch für das Programm für Fortgeschrittene entschieden, irgendwie bereute ich es jetzt schon 🙂 Der Muskelkater wurde immer schlimmer, am nächsten Tag dann schon das Pull Workout. Danach konnte ich dann wirklich kaum noch laufen, hatte Schmerzen in den Beinen, konnte meine Arme kaum heben und Treppen steigen war der Horror 😉 No pain no gain!! 🙂 Dennoch war das Gefühl ein Gutes, denn dann merkt man, dass die Workouts effektiv sind, sicher auch etwas bewirken und neue Muskelgruppen aktivieren. Ich habe also die Zähne zusammen gebissen und fleißig weiter trainiert, so wie es mein Trainingsplan vorschrieb. Bereits beim zweiten Push Workout ging alles viel leichter. Ich konnte schon mehr Gewicht verwenden und der Muskelkater wurde auch immer weniger! Zum Glück 😉 Der Trainingsplan beinhaltet 4x pro Woche Krafttraining und nur 1x Ausdauer, was für mich ebenfalls eine große Umstellung und Herausforderung darstellt. Ich bin eher der Cardio-Typ, liebe es zu joggen oder gehe wirklich gern zum Zumba. In den nächsten 10 Wochen wird nur 1x Cardio gemacht und den Schwerpunkt auf Krafttraining gelegt! Aber auch das schaffe ich und nach meinem 4. Krafttraining fange ich langsam an es zu mögen 🙂

IMG_20140630_171926 IMG_20140630_210217

Besonders freue ich mich abends immer auf meine Casein-Pudding (siehe Bild), bestehend aus Casein Protein Chocolate Cream* und Wasser, angerührt zu einem Pudding. Dieser ist abends erlaubt und liefert gutes Protein, welches sich langsam im Körper abbaut und somit perfekt vor dem Schlafengehen ist! Ich werde auf jeden Fall noch andere Casein-Geschmacksrichtungen bestellen! Echt lecker!!

Alles in allem bin ich total begeistert von Size Zero, besonders von den Plänen, den Facts und auch den Erklärungen für die Workouts. Die Facebook Army ist zu einem wichtigen Betsandteil geworden und ich denke, dass die nächsten Wochen auch weiterhin sehr gut verlaufen werden. Natürlich hatte ich große Lust auf meine Highfat-Gerichte, als echter Käseliebhaber fällt es mir auch nicht leicht darauf komplett zu verzichten, aber ich werde die 10 Wochen durchziehen und schauen was sie mir bringen! Mit zuckerfreien Kaugummis und Coke Zero lässt es sich aushalten und den Süßhunger unterdrücken. Hungrig war ich wirklich nicht einmal!!

Nun der wohl interessanteste Teil der ersten Woche: Das Abnehmergebnis!

Gestartet bin ich mit einer Gesamtabnahe von 36,7kg (seit September und dem Beginn mit lowcarb) und nun am Ende von Woche 1 beträgt meine Abnahme 38,1kg –> 1,4kg in Woche 1!! Damit bin ich mehr als zufrieden!!!! Die Waage sollte in den 10 Wochen eher nebensächlich werden, was zählt ist der sichtbare Unterschied, aber für mich ist die Waage doch erstmal noch sehr wichtig und ich freue mich vielleicht bald die 40kg zu schaffen! (Dann gibt es eine Party 🙂 )

Natürlich werde ich keine genauen Angaben der Pläne bekannt geben, denn immerhin ist das Programm kostenpflichtig und für Jeden käuflich erwerbbar.

Du möchtest auch mit Sizezero durchstarten? Size Zero Home kannst du hier erwerben – Size Zero Gym bekommst du hier! Ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

 

Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Pia sagt:

    Hey:) dein Blog gefällt mir super!
    Ich hab nur eine Frage. Machst du dir morgens Oatmeal statt Vollkornbrot? Und wie viele Haferflocken kann man da verwenden? Und wie bereitest du sie zu?
    Liebe Grüße:):*

    1. franzellii sagt:

      Ja ich habe fast immer Porridge anstatt Brot gegessen. Die genauen Umrechnungen findest du in der Size Zero Army. Kann die Mengenverhältnisse nicht veröffentlichen.

  2. Susann Seifert sagt:

    Hallo, ich würde auch noch gerne was fragen. Ich will mich in den nächsten Tagen anmelden, habe schon Whey und Omega 3 etc. bestellt. Man soll ja morgens in den ersten Wochen Vollkornbrot oder Porridge essen und dann als Zwischenmahlzeit einen Snack. Meinst du man kann das auch tauschen. Morgens erst einen Shake und dann ein Brot. Würde mir im Berufsleben vieles einfacher machen und man muss den Anderen nicht so viel erklären.

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Ein wirklich toller Blog 🙂

    1. franzellii sagt:

      Hey schreib mir doch bitte eine email, das vereinfacht es für mich sehr! Franzellii@yahoo.de 🙂 kann dir für deine buchung auch noch ein kleines Goodie geben wenn du magst, also melde dich einfach per email nochma! Danke

  3. nicole sagt:

    Hallo Franzi:),
    erst einmal toller blog 🙂
    da ich wie du ein großer Fan von LCHF bin, habe ich eine Frage bezüglich SZ. Das Programm basiert ja auf LC und viel Eiweiß, ernährt man sich dann trotzdem fettarm? Und gibt es eine genaue Verteilung der Nährstoffe? Wie viel Gramm Eiweiß, KH und Fett pro Tag erlaubt sind?
    da ich mir schon länger überlege das Programm zu machen wäre ich dir sehr dankbar über eine Antwort 🙂

    Liebe Grüße Nicole

    1. franzellii sagt:

      Hey Nicole 🙂 es wäre super wenn du mir eine email schreibst an franzellii@yahoo.de – dann kann ich dir ausführlicher antworten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s